|Home » Jugend » Jugendveranstaltungen » Jugendwettspiele Inspektionsentscheid am 27.7.13

Inspektionsentscheid der Jugendwettspiele in Waffenbrunn am 25.7.15

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 27.7.2015:

Wettkampfmit Schlauchund Strick

SICHERHEIT 300 junge Feuerwehrler kämpfen bei Jugendwettbewerb um Sieg.

Von Karl Pfeilschifter

WAFFENBRUNN. Fest in der Hand des Feuerwehrnachwuchses war am Samstag der Sportplatz in Waffenbrunn. Mehr als 300 Jugendliche, Mädchen und Burschen von den 47 Freiwilligen Feuerwehren des Inspektionsbereiches Cham traten dort zu den Jugendwettspielen an. Inspektionsjugendwartin Martina Feuerer und Kreisbrandinspektor Marco Greil hatten zusammen mit den Kreisbrandmeistern und Schiedsrichtern alles bestens vorbereitet.

Dieser Jugendwettbewerb wird im Inspektionsbereich Cham alle zwei Jahre durchgeführt. Im Wettbewerb müssen verschiedene Stationen durchlaufen werden, in denen unterschiedliche Aufgaben abzuarbeiten waren. Die Gruppe musste dabei von einem Betreuer begleitet werden. Zudem war eine entsprechende Kleidung wie der Jugendschutzanzug der Deutschen Jugendfeuerwehr, der Jugendhelm, Feuerwehrschutzhandschuhe sowie festes Schuhwerk gefordert.

Pünktlich zum Start zog am Samstag ein kurzer Regenschauer über Waffenbrunn und “reinigte die Wettkampfluft”. Auf drei Bahnen gleichzeitig starteten die 77 Gruppen. Nach der Kontrolle der Bekleidung ging es mit dem Anlegen eines Mastwurfs an einem Saugkorb los, welcher an einer Tragkraftspritze gekoppelt war. Weiter ging es mit einem sogenannten Hindernislauf. Jeder der vier Gruppenmitglieder musste einen Sandsack mit fünf Kilogramm Gewicht zehn Meter laufen und auf eine Rettungstrage legen. Diese musste dann in einen markierten Bereich getragen werden. Als nächstes stand das Befestigen einer Fangleine an ein Strahlrohr, gekoppelt an einem C-Schlauch an. Schnelligkeitsübung war der nächste Parcours überschrieben. Es galt, eine aus vier C-Schläuchen besehende 60 Meter lange Schlauchleitung aufzubauen.

Inspektionsjugendwartin Feuerer zeigte sich mit dem Verlauf des Wettkampftages zufrieden. Waffenbrunns Bürgermeister Roland Saurer, Ehrenkreisbrandinspektor Max Muhr, Kreisjugendwart Florian Hierl und der Erster Polizeihauptkommissar Alfons Windmaißer verfolgten die Jugendwettspiele. Bei der Siegerehrung zeigte sich Kreisbrandinspektor Marco Greil stolz, dass so viele Jugendliche ihre Freizeit für den wie er betonte, fairen Wettkampf opferte. “Ihr seid einfach toll und spitze” brachte es der Leiter der Chamer Polizei, Alfons Windmaißer in seinem Grußwort auf einen Nenner. Alle Teilnehmer durften sich über einen Schirm mit Aufdruck als Präsent freuen. Die ersten drei Gruppen erhielten je Teilnehmer Einkaufsgutscheine, gesponsert von der Firma Kappenberger und Braun. Die Siegergruppe durfte sich zudem über den Wanderpokal freuen. (cft)

 

Veranstaltungszeit:  25. Juli 2015
Ort:  Waffenbrunn
Dauer:  5 Stunden
Teilnehmer:  12 Jugendliche, 3 Betreuer


 
 
Jugend_1 Jugend_2 Jugend_3 Jugend_4 Jugend_5 Jugend_6 Jugend_7

Letzte Änderung: 12. August 2015 von Webmaster