|Home » Feuerwehr » Einsätze » Zimmerbrand 1.5.13

Zimmerbrand in Niederrunding am 1.5.13

Am frühen Morgen des 1. Mai 2013 wurden um 3.55 Uhr die umliegenden Feuerwehren von der ILS Regensburg gemäß B3 zu einem Zimmerbrand in Niederrunding alarmiert. Ein Zeitungsausträger meldete, dass aus einem Gebäude auf der Hauptstraße in Niederrunding starker Rauch drang. Schon auf der Anfahrt kam die Rückmeldung über die integrierte Leitstelle, dass sich keine Personen mehr im Haus befanden. So konnte sich die FF Runding, die als erste Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, auf die Lokalisierung und Bekämpfung des Brandes konzentrieren.

Der erste Atemschutztrupp aus Runding drang unmittelbar nach dem Eintreffen, ausgerüstet mit Strahlrohr und Wärmebildkamera, über die Garage ins Wohngebäude ein und musste feststellen, dass sich bereits im gesamten Erdgeschoss sehr dichter Rauch ausgebreitet hat. Dieser Rauch beschränkte der die Sicht auf wenige Zentimeter und behinderte so die Arbeit der Feuerwehrleute. Mit Hilfe der Wärmebildkamera konnte der Brandherd jedoch rasch lokalisiert und eine Durchzündung der Brandgase noch rechtzeitig verhindert werden. Mit Hilfe eines weiteren Atemschutztrupps aus Niederrunding wurde der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und eine Abzugsöffnung für die Überdruckbelüftung geschaffen werden.

Weitere Trupps aus Runding, Chamerau, Windischbergerdorf und Cham beseitigten anschließend unter schwerem Atemschutz die letzten Glutnester unter der Deckenverschallung des Brandraumes und durchsuchten das komplette Gebäude auf weitere Glutnester.

Nach etwa 2 Stunden konnten alle Feuerwehren bis auf die Ortsfeuerwehr Niederrunding, die noch den ganzen Vormittag Brandwacht hielten, wieder abrücken.

 

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 2.5.2013:

Der Zeitungsträger als Brandmelder

EINSATZ Küchenbrand um 4 Uhr überrascht Familie in Niederrunding im Schlaf. Offensichtlich brannte eine Herdplatte.

Von Johannes Schiedermeier

Niederrunding. Ein Zeitungsausträger hat um 4 Uhr am Maifeiertag in Niederrunding Feueralarm geschlagen. Als er am Anwesen Niederrunding 16 vorbeikam, hatte er den Brand bemerkt. Bereits Minuten später stand die Feuerwehr vor dem Haus und vor einem großen Problem. Die Familie, Mutter, Vater, vierjähriges Kind und Großeltern waren zu Glück bereits geflüchtet, weil sie vom Brandgeruch aufgewacht waren.

Qualm aus allen Ritzen

Das gesamte Haus qualmte jedoch aus allen Ritzen, berichtete Kreisbrandrat Hans Weber. “Überall war dichter, heißer Qualm und sogar aus dem Kamin stiegen dichte Wolken auf.” Die Fenster waren alle zu und die Rollläden unten, so dass die Wehrmänner erst die teils von der Hitze verzogenen Fenster und Rollläden aufbrechen mussten, um mit den beiden Drucklüftern im Hauseingang den Rauchabzug zu ermöglichen.

So hatte die Feuerwehr anfangs Probleme, überhaupt den Brandort zu lokalisieren. Insgesamt waren zehn Atemschutztrupps im Haus und durchsuchten Dachgeschoss, ersten Stock und Erdgeschoss, während der Rettungsdienst im Nachbarhaus die fünf Brandleider betreute. Es stellte sich heraus, dass sie rechtzeitig den Brandort verlassen und keine Rauchvergiftung erlitten hatten.

Vermutlich glühte Herdplatte

Währenddessen wurde der Atemschutztrupp in der Küche fündig. Dort brannte am E-Herd noch eine Platte und die Wärmebildkameras zeigten rundum starke Hitze an. Die Feuerwehr löschte mit dem Sprührohr. Die Polizei Cham ermittelt noch zur Brandursache. Sie schätzte den Schaden auf mindestens 100000 Euro.

 

Einsatzzeit: 1. Mai 2013, 3.55 Uhr
Ort: Niederrunding
Dauer:  2 Stunden
eingesetztes Gerät: 4 PA, Wärmebildkamera, Schlauchmaterial, Beleuchtungsgerät 
eigene Einsatzkräfte: 21
alarmierte Feuerwehren: Runding, Niederrunding, Rieding, Windischbergerdorf, Chamerau, Cham, Cham 1, Cham 3, Cham 3/4


 
 
Brand_1 Brand_2 Brand_3 Brand_4 Brand_5 Brand_6 Brand_7 Brand_8 Brand_9 Brand_10 Brand_11 Brand_12 Brand_13 Brand_14 Brand_15 Brand_16

Letzte Änderung: 28. Oktober 2013 von Webmaster