|Home » Feuerwehr » Übungen » Atemschutzleistungswettbewerb am 24.3.12

Tiroler Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Innsbruck am 15.6.13

Die Bewerbsgruppe der Feuerwehr Runding nahm erstmals an einem internationalen Leistungsbewerb nach den Richtlinien der Traditionellen Internationalen Feuerwehrwettbewerbe des CTIF teil. Es ging nach Innsbruck ins dortige Tivoli-Stadion, wo am 14. und 15. Juni der 51. Landesleistungsbewerb des Landes Tirol ausgetragen wurde. Insgesamt nahmen 338 Löschgruppen mit mehr als 3000 Teilnehmern am Wettkampf teil. Am Samstagnachmittag meldete sich die Rundinger Bewerbsgruppe mit voller Einsatzkleidung an der Anmeldung. Nach erfolgtem Kommando marschierte man in das Stadion ein, auf welchem bereits auf zwölf Bewerbsbahnen reges Treiben herrschte. Gruppenkommandant Hubert Scheubeck meldete die Gruppe bei den Schiedsrichtern und gab den Befehl das Bewerbsgerät vorbereiten zu lassen. Der Angriffsbefehl erfolgte anschließend im Parallelstart mit fünf weiteren Gruppen mittels Lautsprecherdurchsage. Der Rundinger Wettkampfgruppe gelang es hierbei in einer Zeit von 54 Sekunden den simulierten Löschangriff nahezu fehlerfrei abzulegen. Angenommen wird beim Löschangriff „trocken“ die Wasserentnahme aus einem Bach, aus dem das Wasser mit vier Saugschläuchen zur FPN 10 – 1000 gefördert und dann über zwei B-Längen zum Verteiler abgegeben wird. Vom Verteiler weg werden noch je zwei C-Längen zu den beiden Strahlrohren verlegt. Der zweite Teil des Bewerbes, der 400 Meter Staffellauf (ohne Hindernisse) wurde auf einer Straße neben dem Stadion durchgeführt. Insgesamt wurde ein gutes Gesamtergebnis erreicht, mit dem alle Teilnehmer sehr zufrieden waren. Die notwendige Punktzahl zum Bestehen des Feuerwehrleistungsabzeichens in Bronze wurde in jedem Fall erreicht. Dieses erhielten Dr. Tadashi Makabe, Hubert Scheubeck, Sebastian Greil, Dr. Thomas Scheubeck, Andreas Bauer, Alexander Grimm, Andreas Hausladen, Hubert Jobst, Martin Haberl und als Reservemann Daniel Karl.

Am Abend lies die Bewerbsgruppe den Tag mit einem Besuch des Festabends in der Olympiahalle Innsbruck ausklingen. Am Sonntag besichtigten die Feuerwehrleute den Blaulichttag auf dem Gelände der Olympiaworld, der durch die Innsbrucker Feuerwehren mit zahlreichen befreundeten Hilfsorganisationen durchgeführt wurde. Im Anschluss  ging es zum Skisprung-Stadion Bergisel, um vor der Abreise noch einen atemberaubenden Ausblick auf Innsbruck zu erhalten.

 

Übungszeit:  15. / 16. Juni 2013
Ort:  Innsbruck
eigene Einsatzkräfte:  8


 
Inn_1 Inn_2 Inn_3 Inn_4 Inn_5 Inn_6 Inn_7 Inn_8 Inn_9 Inn_10 Inn_11 Inn_12 Inn_13 Inn_14 Inn_15 Inn_16 Inn_17 Inn_18 Inn_19 Inn_20 Inn_21 Inn_22 Inn_23 Inn_24 Inn_25 Inn_26 Inn_27 Inn_28 Inn_29 Inn_30 Inn_31 Inn_32 Inn_33 Inn_34 Inn_35

Letzte Änderung: 09. Juli 2013 von Webmaster
Error