|Home » Feuerwehr » Einsätze » Küchenbrand 11.7.12

Küchenbrand in Niederrunding - Schietanger am 11.7.12

Am Mittwoch, den 11. Juli 2012, wurden umliegende Feuerwehren um 16.41 Uhr von der ILS Regensburg gemäß B3 zu einem Zimmerbrand in den Ortsteil Schietanger bei Niederrunding alarmiert. Als die FF Runding als erste Feuerwehr an der Einsatzstelle eintraf, fanden sie eine unter Schock stehende Person vor, die berichtete, dass es im Bereich der Küche brenne und niemand mehr im Haus sei.

Damit die ersten Atemschutzträger zur Brandbekämpfung ins Gebäude vordingen konnten, musste die Haustüre, die ins Schloss gefallen war, erst mit dem Sperrwerkzeug geöffnet werden. Der Atemschutztrupp konnte dann die in Vollbrand befindliche Dunstabzugshaube schnell lokalisieren und mit sehr geringem Wasseraufwand, dank des Hochdrucklöschgerätes, ablöschen. Gleichzeitig zum Innenangriff wurde der Überdrucklüfter der FF Runding in Stellung gebracht um das Einfamilienhaus rauchfrei zu bekommen. Je ein Atemschutztrupp der FF Cham und der FF Chamerau gingen mit Wärmebildkameras in den Brandraum bzw. in die Wohnung vor, um nach eventuellen Glutnestern zu suchen.

Dabei wurde eine Babywickelkommode, ein eingeschaltetes Babyphon sowie frische Babykleidung in einem Zimmer vorgefunden. Daraufhin wurde mit einem weiteren Atemschutztrupp der FF Niederrunding das Wohnhaus weiter durchsucht, um sicher zu gehen, dass sich wirklich niemand mehr im Gebäude befindet. Als dann noch Angehörige der Bewohner eintrafen und versicherten, dass kein Kind mehr im Haus sei, konnten alle Atemschutztrupps sich wieder abrüsten.

Die Fahrzeuge, die auf Anfahrt waren und nicht direkt an der Einsatzstelle benötigt wurden, fuhren den Bereitstellungsraum an der Kreisstraße zwischen Runding und Niederrunding an. Diese konnten aber sehr bald wieder abrücken. Nach der Spurenaufnahme durch die Polizei konnte die FF Runding das Haus mit einem neuen Schließzylinder wieder versperren und die Schlüssel an die Eigentümer übergeben. Die Person die am Einsatzort unter Schock vorgefunden wurde, brachte der Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus.

Nach ca. 45 Minuten konnten auch die letzten Einsatzkräfte die Brandstelle verlassen.

 

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 12.7.2012:

17-Jährige bei Brand verletzt

FEUER Wind warf die Haustüre ins Schloss und in der Küche brannte das Essen.

Von Johannes Schiedermeier

Niederrunding. Bei einem Küchenbrand ist eine 17-Jährige in Runding verletzt worden. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, fand sie die junge Frau unter Schock vor der verschlossenen Haustüre, die ein Windstoß zugeworfen hatte. Der Rettungsdienst brachte die Frau mit einer Rauchvergiftung ins Chamer Krankenhaus.

Als die Feuerwehr gestern um 16.40 Uhr an dem Anwesen eintraf, fand sie eine unübersichtliche Situation vor, wie KBI Max Muhr und der Niederrundinger Kommandant Mario Klein berichteten. Die Haustüre musste aufgebrochen werden. Zunächst hatte es geheißen, es seien noch ein Kleinkind und ein Hund im Haus. Daraufhin suchten Atemschutzträger die völlig verqualmte Wohnung ab und fanden eine Wickelkommode mit eingeschaltetem Babyphon. Später zeigte sich aber, dass Kind und Hund nicht zu Hause waren. Der Brand war schnell unter Kontrolle.

Wie die Polizei mitteilte, ging das Feuer vom Küchenherd aus, auf dem ein Topf in Brand geraten war. Das Feuer hatte bereits auf die Dunstabzugshaube und die Küchenzeile übergegriffen. Die Räume des Hauses sind verrußt. Deshalb konnte die Polizei am Dienstag noch keine Angaben zur Schadenshöhe machen.

 

Einsatzzeit: 11. Juli 2012, 16.41 Uhr
Ort: Niederrunding - Schietanger
Dauer:  45 Minuten
eingesetztes Gerät: 2 PA, MicroCaffs, Sperrwerkzeug, Überdruckdrucklüfter, B-Schnellangriff 
eigene Einsatzkräfte: 18
alamierte Feuerwehren: Runding, Niederrunding, Rieding, Windischbergerdorf, Chamerau, Lederdorn, Cham, Cham 3, Cham 3/4


 
 
Brand_1 Brand_2 Brand_3 Brand_4 Brand_5 Brand_6 Brand_7 Brand_8 Brand_9 Brand_10 Brand_11 Brand_12

Letzte Änderung: 17. Juli 2012 von Webmaster