|Home » Feuerwehr » Übungen » Truppmannlehrgang 2012

Truppmannlehrgang in Runding vom 1.3. - 4.4.2012

Vom 27. Februar bis 4. April 2012 fand im Gerätehaus Runding wieder ein Truppmannlehrgang für den KBM-Bereich Cham 3/4 von Anton Bierl statt. 29 Teilnehmer stellten sich dieser zeitintensiven Aufgabe und absolvierten in insgesamt 12 Abenden und einem Vormittag diese Feuerwehrgrundausbildung. Dabei wurden sie von zahlreichen ehrenamtlichen Ausbildern in den theoretischen und praktischen Grundlagen der Feuerwehrtechnik, technischen Hilfeleistung, Löschtechniken und auch rechtlichen Angelegenheiten unterrichtet. Von der Feuerwehr Runding nahmen Simon Mühlbauer, Lukas Bräu, Michael Mühlbauer und Jasmin Vieth erfolgreich am Lehrgang teil. Als Ausbilder waren Greil Marco, Mühlbauer Stefan, Mühlbauer Anton, Mühlbauer Florian, Karl Daniel, Greil Sebastian und Scheubeck Hubert von unserer Wehr mit dabei. Großer Dank gilt allen Aktiven der FFW Runding, die an den Abenden die Teilnehmer bewirteten und der Gemeinde Runding, die den Schulungsraum, die Ausrüstung und das angrenzende Gelände für die Ausbildung bereitstellte.

Zeitungsartikel aus dem „Bayerwald Echo, Schwerpunkt Ost” vom 10.4.2012:

Neue Truppmänner beweisen ihr Können
 
Prüfung 29 Feuerwehrler absolvierten Lehrgang.

Runding. Wozu dienen der Unterflurhydrantenschlüssel und die Kübelspritze? Welcher Trupp setzt im Brandeinsatz den Verteiler? Welche Gefahren sind bei einem Scheunenbrand zu erwarten? Auf diese und 47 weitere Fragen mussten die 29 Teilnehmer des Truppmann-Lehrgangs in Runding die richtigen Antworten wissen. Zudem waren im praktischen Teil der Prüfung unter anderem ein Löschangriff, ein Innenangriff, eine Wasserförderung und der Umgang mit einem Hochdrucklüfter zu zeigen.

Auf diese Aufgaben hatten ehrenamtlichen Ausbilder die Teilnehmer aus acht Feuerwehren des KBM-Bereiches Anton Bierl und der FF Schachendorf aus dem KBM-Bereich Josef Früchtl an 13 Abenden vorbereitet. Mit einer Vielzahl an Themen wie Gefahren der Einsatzstelle, Brandbekämpfung, Rettungsgeräte, persönliche Schutzausrichtung, aber auch Rechte und Pflichten des Feuerwehrdienstleistenden und Notfallseelsorge waren die angehenden "Truppmänner" für den Leistungsnachweis also gut gerüstet.

Bei den praktischen Übungen hatte man nicht nur das Gelände der Rundinger Wehr in Beschlag genommen, sondern auch den Bauhof und die Umgebung. Für die großzügige Bereitstellung dankte der Kreisbrandmeister Bürgermeister Franz Piendl. Kreisbrandinspektor Max Muhr freute sich, durchwegs hervorragende Ergebnisse des theoretischen und praktischen Teiles verkünden zu können.

Für die Planung, Organisation und Durchführung des Lehrgangs dankten Bürgermeister Franz Piendl und Bundestagsabgeordneter und Bürgermeister der Gemeinde Weiding, Karl Holmeier, Kreisbrandmeister Anton Bierl und wünschten den 29 Teilnehmern, dass sie bei den Einsätzen auch die richtige Hilfe leisten können. Nach einer gemeinsamen Brotzeit konnte Kreisbrandrat Johann Weber allen zum bestandenen Leistungsnachweis gratulieren und überreichte die Urkunden. (cmi)

 

Übungszeit:  27. Februar - 4. April 2012
Ort:  Gerätehaus Runding
Dauer:  12 Abende und 1 Vormittag
eingesetztes Gerät:  alle Gerätschaften der anwesenden Feuerwehren
eigene Einsatzkräfte:  4 Teilnehmer, 7 Ausbilder
teilnehmende Feuerwehren:  KBM-Bereich 3/4


 
 
Truppmann_1 Truppmann_2 Truppmann_3 Truppmann_4 Truppmann_5 Truppmann_6 Truppmann_7 Truppmann_8 Truppmann_9 Truppmann_10 Truppmann_11 Truppmann_12 Truppmann_13 Truppmann_14 Truppmann_15 Truppmann_16 Truppmann_17 Truppmann_18 Truppmann_19 Truppmann_20 Truppmann_21 Truppmann_22 Truppmann_23

Letzte Änderung: 10. April 2012 von Webmaster