|Home » Feuerwehr » Einsätze » Dachstuhlbrand 31.1.12

Dachstuhlbrand in Windischbergerdorf am 31.1.12

Am 31.Januar 2012 um 15.49 Uhr wurde unsere Wehr zu einem Dachstuhlbrand mit Personen in Gefahr in der Kammerdorferstraße in Windischbergerdorf gerufen. Dazu wurde auch ein größeres Aufgebot des BRK angefordert. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehr ist bereits ein offenes Feuer, beschränkt auf eine Dachseite, sichtbar. Es stellte sich zum Glück sehr schnell heraus das keine Personen mehr im Gebäude sind, da die Bewohner von Nachbarn auf den Brand aufmerksam gemacht wurden und sofort das Haus verlassen konnten.

Die FF Runding baute sofort nach Eintreffen des TLF16/25 einen B-Schnellangriffsverteiler in den Innenhof des Brandobjektes auf. Ein Atemschutztrupp der FF Runding ging zur Unterstützung des ersten Angriffstrupp der FF Cham mit einen C-Rohr im Innenangriff zum Dachboden vor. Die beiden Atemschutztrupps löschten dabei das offene Feuer und mussten die Dachverschallung mit Motorsägen öffnen um an alle Glutnester zu kommen. Ein zweiter Atemschutztrupp der FF Runding ging vor dem Hauseingang als Sicherungs-/Rettungstrupp in Stellung. Vom Schnellangriffsverteiler der FF Runding wurde auch die Drehleiter der FF Cham mit Wasser versorgt. Die Besatzung des TSF der FF Runding baut eine B-Leitung vom TLF16/25 der FF Runding zum TLF16/25 der FF Cham auf, damit dieses mit Löschwasser versorgt werden konnte. Die FF Niederrunding versorgte über eine B-Leitung aus einem nahe gelegenen Oberflurhydranten unser TLF mit Wasser. Die anderen alarmierten Feuerwehren wurden durch den Einsatzleiter der FF Windischbergerdorf für die Löscharbeiten des Dachüberschuss eingeteilt bzw. in Bereitschaft gehalten.

Auch musste von Feuerwehrkammeraden an der Einsatzstelle großflächig Streusalz aufgebracht werden, da das Löschwasser sofort durch die extreme Kälte am Boden fest fror und eine gefährliche Eisschicht bildete.

Nach ca. 2 Stunden konnten alle Feuerwehren außer der Ortsfeuerwehr Windischbergerdorf und der GW-Licht der FF Cham die Einsatzstelle verlassen.

 

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 1.2.2012:

Dachstuhlbrand eines Wohnhauses

Feuerwehr Ein Hausdach in Windischbergerdorf fing Feuer - die Ursache ist bislang noch unbekannt

Cham. Ein Feuer hat gestern gegen 16 Uhr das Dach und den Speicherboden eines Wohnhauses an der Kammerdorfer Straße in Windischbergerdorf stark beschädigt. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Das Feuer war im Bereich des Kamins ausgebrochen, wurde zunächst von innen durch die Feuerwehr mit Atemschutz bekämpft, später dann von der Drehleiter aus mit Wasser gelöscht. Nach ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der Schaden am Dachstuhl und am Haus auf eine Summe zwischen 50000 und 100000 Euro. Genaueres konnte die Polizei bisher nicht ermitteln, da das Haus bis zum Abend noch nicht ohne Atemschutzmasken zu begehen war. Somit war bis zum Abend auch noch nicht die Brandursache bekannt. Möglicherweise kommt ein technischer Defekt in der elektrischen Anlage in Betracht, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

In dem Haus seien zu der Zeit, als das Feuer ausbrach, vier Menschen gewesen, so die Polizei. Ein Nachbar habe das Feuer entdeckt und rechtzeitig die Bewohner wie auch die Feuerwehr alarmiert. Die rückte mit der langen Drehleiter an, um dem Dachstuhlbrand Herr zu werden. Noch zwei Stunden nach Entdeckung des Feuers waren die Feuerwehren bei den Aufräumarbeiten. Der BRK-Rettungsdienst war ebenso im Einsatz wie die Feuerwehren aus Cham, Windischbergerdorf und anderen umliegenden Ortschaften. Da eisige Temperaturen herrschten, musste nach dem Einsatz des Löschwassers auch Streusalz verteilt werden, um die Verletzungsgefahr am Brandort zu minimieren. (ck)

 

Einsatzzeit:  31. Januar 2012, 15.49 Uhr
Ort:  Windischbergerdorf, Kammerdorferstraße
Dauer:  2 Stunden
eingesetztes Gerät:  4 Atemschutzgeräte, Schnellangriffsverteiler, mehrere B- und C- Schläuche, 2 Steckleiterteile, Teleskopleiter, Motorsäge, Einreißhacken, diverse Kleingeräte
eigene Einsatzkräfte:  18
alarmierte Feuerwehren:  Windischbergerdorf, Kothmaißling, Cham, Niederrunding, Runding, Weiding, Willmering, Raindorf, Cham 3, Cham 3/4, Cham 3/3


 
     
Brand_1 Brand_2 Brand_3 Brand_4 Brand_5 Brand_6 Brand_7 Brand_8 Brand_9 Brand_10 Brand_11 Brand_12 Brand_13 Brand_14 Brand_15 Brand_16 Brand_17 Brand_18

Letzte Änderung: 06. Februar 2012 von Webmaster
Error