|Home » Feuerwehr » Übungen » Gemeinschaftsübung 17.6.11

Gemeinschaftsübung am 17.6.11 in Rieding

Am Freitag, den 17. Juni 2011, fand die Gemeinschaftsübung der Gemeindefeuerwehren in Rieding statt. Übungsobjekt war die neue Biogasanlage. Unsere Wehr unternahm einen Löschangriff von der Rückseite und baute sich selbst die Löschwasserversorgung von einem nahegelegenen Unterflurhydranten auf. Die anderen Feuerwehren griffen von der Vorderseite an, versorgt über eine Leitung vom Löschweiher. Im Anschluss an die Übung konnte die Biogasanlage besichtigt werden und KBM Anton Bierl wies auf die besonderen Gefahren einer solchen Anlage hin.

 

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 30.6.2011:

Übung in Biogasanlage

Ausbildung Feuerwehren probten Einsatz bei Gasaustritt mit Motorbrand.

 

Rieding. Bei einer gemeinsamen Übung bekämpften die Feuerwehren aus Rieding, Runding, Niederrunding, Raindorf und Walting einen angenommenen Gasaustritt mit Motorbrand in der Biogasanlage von Ludwig Hauser in Rieding. Nach der Alarmierung sicherte die FFW Rieding das Wohngebäude im Erstangriff vom Hydranten aus ab und wies nachfolgende Feuerwehren ein. Einen Schnellangriff mit ihrem Tankfahrzeug und Schaum führte die FFW Runding auf das brennende Motorhaus aus und wurde dabei mit Löschwasser aus einem weiteren Fahrzeug versorgt. Den Feuerwehren aus Walting, Raindorf und Niederrunding oblag der Aufbau einer 300 Meter langen Schlauchleitung vom Löschweiher aus. Zudem sicherten sie den Gasbehälter ab.

Nach der Gemeinschaftsübung folgte eine Einsatzbesprechung vor dem Übungsobjekt. Zweiter Kommandant Reinhard Speckner begrüßte dabei Kreisbrandmeister Anton Bierl und Gemeinderat Reinhard Aschinger. Er dankte der Familie Hauser, die ihr Anwesen für diese Übung zur Verfügung stellte. Bierl ging auf die verschiedenen Gefahren ein, die bei einem Gasaustritt oder einem Brand in einer Biogasanlage beachtet werden müssen. Da man im Umgang mit solchen Anlagen bei einem Notfall noch wenig Erfahrung hat, seien solche Übungen extrem wichtig, betonte Bierl. Auch auf die Gefahren bei einem Scheunen- oder Hausbrand mit Photovoltaik-Anlage wies der Kreisbrandmeister hin und erklärte die Vorgehensweise. Zum Abschluss stellte der Rundinger Kommandant Marco Greil das neue Tragkraftspritzenfahrzeug vor.(cmi)

 

Übungszeit:  17. Juni 2011, 19.30 Uhr
Ort:  Rieding
Dauer:  2 Stunden
Eingesetztes Gerät:  TLF 16/25, TSF, Schlauchmaterial, Wasserwerfer, 2 PA, Strahlrohre
eigene Einsatzkräfte:  19


 
Uebung_1 Uebung_2 Uebung_3 Uebung_4 Uebung_5 Uebung_6 Uebung_7 Uebung_8 Uebung_9 Uebung_10 Uebung_11 Uebung_12 Uebung_13

Letzte Änderung: 04. Juli 2011 von Webmaster
Error