|Home » Verein » Vereinsaktivitäten » Trachtlerball 12.2.11

Faschingsball des Trachtenvereins 12.2.11

Am 12. Februar 2011 fand der traditionelle Faschingsball des Trachtenvereins „Chambtaler” Runding im Gabiz´l-Saal in Langwitz statt. Dieses Jahr beteiligte sich auch unsere Feuerwehr bei der alljährlichen Maskenprämierung. Thema unserer Wehr war der Dioxinskandal in Futtermitteln Ende des vergangenen Jahres.

 

Zeitungsbericht des „Bayerwald-Echo, Schwerpunkt Ost” vom 16.1.2011:

Vom Zirkus bis zur Dioxin-Henne

Fasching Viele bunte Masken beim Ball der Trachtler

Runding. Am Samstag hatte der Trachtenverein "Chambtaler" zu seinem Remidemi im Gabitzl-Saal eingeladen. Max Mühlbauer, Vorsitzender der Trachtler, begrüßte unter Ballgästen Bürgermeister Franz Piendl sowie dessen beide Stellvertreter, Markus Griesbeck und Peter Schönberger und mehrere Gemeinderäte. Eine Freude war es ihm aber, dass er so vielen Ballbesuchern, die meisten davon in fantasievollen Kostümen, einen Willkommensgruß zurufen konnte.

Die "Chambtal-Oberkrainer" begeisterten mit passender Musik das Publikum. Schon bei den ersten Klängen füllte sich die Tanzfläche und das blieb bis spät in die Nacht so. Nach und nach gesellten sich unter die Tanzpaare 38 Maschkerer. Bei der Maskenprämierung gab es so manches überraschte Gesicht, als sich herausstellte, wer sich dahinter verbarg. Den 1. Preis teilten sich die Zirkusgruppe, sie wurde von der Jugendgruppe des Trachtenvereins dargestellt, und die Niederrundinger Feuerwehr. Sie war als große Hochzeitsgesellschaft gekommen. Es folgte die Rundinger Feuerwehr, die sich zum Thema Dioxin-Eier und -Hennen eine gelungene Maskierung ausgedacht hatten. Zum Gleichen Thema war noch ein alte Bäuerin mit einem aus dem Ei schlüpfendem Riesen-Küken zu bewundern. Sogar zwei Biogasanlagen inklusive lebenden Maiskolben gab es zu sehen. Sie erzeugten zwar keinen Strom, sorgten aber für großes Aufsehen, genauso wie zwei diebische Elstern, die von Gleißenberg nach Langwitz geflogen waren. Außerdem hatten sich die Trachtenfreunde aus Cham auch dieses Jahr eine "coole" Maskerade einfallen lassen. Sie watschelten als Pinguine "vom kalten Südpol kommend" durch den heißen Gabitzl-Saal.

Zu vorgerückter Stunde hatte dann die Faschingsgaudi-Gruppe der Trachtler ihren Auftritt. Als "Germany"-Cheerleaders, die in Runding für die Damen-Fußballweltmeisterschaft trainieren, sorgten sie mit ihrer "ausgefeilten" Choreografie und ihrem Zickenkrieg für viele Lacher im Saal. Musikalisch begleitet wurden sie von Hans Eibl und Manfred Wensauer. Den Überraschungscoup schlechthin landete zum Schluss allerdings Fabian Eibl, der als Franz Beckenbauer, in bester Matze Knop Manier, das Training der Cheerleader-"Damen" übernahm. Zum Schluss waren sich alle einig, Max Mühlbauer hatte bei seiner Begrüßung nicht zu viel versprochen. Es war ein vergnüglicher und kurzweiliger Abend mit Gaudi und bester Faschingsstimmung.

 

Teilnehmer:  15

 

Ball_1 Ball_2 Ball_3 Ball_4 Ball_5 Ball_6 Ball_7 Ball_8 Ball_9 Ball_10 Ball_11 Ball_12 Ball_13 Ball_14 Ball_15 Ball_16 Ball_17 Ball_18

Letzte Änderung: 16. Februar 2011 von Webmaster
Error