|Home » Feuerwehr » Einsätze » Kleinbrand Raindorf 15.10.10

Kleinbrand in Raindorf am 15.10.10

Kurz nach 22 Uhr forderte eine Polizeistreife aus Cham die Feuerwehren Raindorf und Runding zu einem Kleinbrand an, nachdem sie von Gemeindebürgern auf illegale Müllverbrennung im Dorf aufmerksam gemacht wurden. Dadurch, dass sich noch zahlreiche Feuerwehrleute nach der zuvor stattgefundenen Übung im Gerätehaus aufhielten, war die Ausrückezeit sehr kurz. Die Einsatzkräfte fanden beim Eintreffen ein brennendes Ölfass mit Müll vor. Nach Angaben der Polizei ist das Feuer vorher erheblich größer. Die Feuerwehr Runding flutete das Fass mit Wasser und alle Einsatzkräfte konnten nach 20 Minuten wieder abrücken.

 

Zeitungsbericht des „Bayerwald Echo, Schwerpunkt Ost” vom 18.10.2010:

300 Liter Öl angezündet
 
Polizeibericht 52-Jähriger brannte Altöl und Reifen ab.

CHAM. Einen aufgeschnittenen Öltank mit 300 Litern Altöl hat ein 52-jähriger Mann aus der Gemeinde Runding angezündet. Dazu warf er noch einige alte Reifen. Anwohner der Blaubergstraße in Raindorf beschwerten sich über den Gestank. Als die Polizei eintraf konnte der Mann das Feuer selbst nicht mehr löschen. Deswegen wurde die Feuerwehr alarmiert, die den Brand unter Kontrolle brachte. Der Mann wird angezeigt.

 

Einsatzzeit:  15. Oktober 2010, 22.05 Uhr
Ort:  Raindorf
Dauer:  20 Minuten
eingesetztes Gerät:  TLF 16/25, LF 8, 2 PA, Schnellangriff
eigene Einsatzkräfte:  20
alamierte Feuerwehren:  Raindorf, Runding


 
 
Brand_1 Brand_2 Brand_3

Letzte Änderung: 18. Oktober 2010 von Webmaster